britt hungary

Közzétette: admin  •   máj 04 : 11:28      


Das Internationale MEPA-Fachseminar zum Thema Massenmigration fand zwischen 29. März und 1. April 2016 in Budapest statt.

Am Seminar nahmen neben Polizeibeamten aus den MEPA-Ländern auch Fachexperten aus den Ländern Mazedonien, Bulgarien, Rumänien und Serbien teil.

Die Referate durch Vertreter des Landespolizeipräsidiums (HA Grenzpolizei), des Nationalen Ermittlungsbüros, der Nationalen Universität für den Öffentlichen Dienst und der Bereitschaftspolizei sowie der Polizeien der eingeladenen Länder umfassten ein breites Themenspektrum, das von der Darstellung des Europarechts über Lagebilder und Lösungsansätze in den betroffenen Ländern bis zur Menschenschleusung reichte. Fast alle Erfahrungsberichte hoben den Wunsch hervor, dass dieses Seminar ca. in eineinhalb Jahren fortgesetzt werden möge, da es die Möglichkeit bietet, Einblick in die Lage anderer Länder zu werfen und best practice auszutauschen. Dies wäre auch in der nahen Zukunft im Interesse der Herausforderung neuer sich an die veränderte Situation anpassender Strategien von großer Bedeutung.

Közzétette: admin  •   ápr 08 : 16:29      


Am 9. März 2016. statteten drei Leiter der Marymount Universität in Virginia einen Besuch bei uns ab, die Herrn John Terpinas, Direktor von ILEA und seinen Stellvertreter, Herrn Dave Farthing trafen. Nach der Präsentation über die Tätigkeit von ILEA invitierten die Direktoren die amerikanischen Besucher für einen Spaziergang. Da die Zielsetzung der Reise war, dass die Gäste ein umfassendes Bild über die Tätigkeit der ungarischen Polizeibehörden bekommen, hielten Herr Oberst Dr. István Farkas, Generaldirektor von Innenministerium, Zentrum für Internationale Fortbildungen, Herr Generalmajor Dr. habil. József Boda, Dekan der Nationalen Universität für Öffentlichen Dienst, Fakultät für Polizeiwissenschaften und Herr Dr. József Haller, Leiter des Polizeiinstituts, Vorträge über die Tätigkeit der von ihnen geleiteten Institutionen.

1.jpg2.jpg

Közzétette: admin  •   ápr 08 : 16:28      




bmnok_logo.png
Am 21. März 2016. besuchte Herr Baizhanov, Rektor der Kasachischen Polizeiakademie und seine Begleitung unsere Institution. Entsprechend ihrem Ersuchen lernte die kasachische Delegation die ungarische polizeiliche Bildung näher kennen. Nach dem Besuch bei der Direktion von CEPOL am ersten Tag ihrer Reise traf die Delegation Herrn John Terpinas, den Direktor von ILEA und seinen Stellvertreter, Herrn Dave Farting. Nach seinem informellen Vortrag lud Herr Direktor die Gäste zu einer Tour ein. Während des Spaziergangs führten die Gäste informelle Gespräche mit den Mitgliedern der kasachischen Delegation des 102. ILEA-Kurses.

Nach dem Mittagessen stellte Herr Dr. István Farkas, Generaldirektor von Innenministerium, Zentrum für Internationale Fortbildungen die Aufgaben des Instituts, die Mission von MEPA, CEPOL und ICOFI dar.



Közzétette: admin  •   márc 07 : 15:34      


ILEA strebt ständig danach, Fortbildungen für polizeilichen Fachexperten, Staatsanwälte und Richter auf einem möglichst hohen Niveau anzubieten. An der Festveranstaltung zum 20. Jubiläum von ILEA vereinbarten sich die amerikanischen und ungarischen Ehrengäste, dass es notwendig ist, die Anzahl der Kurse auf zwei Fachgebieten zu erhöhen: diese sind einerseits  Fortbildungen für Rechtsanwälte und Richter, andererseits Kurse im Themenbereich Korruption.

Als Ergebnis dieser Besprechungen bietet ILEA im Jahr 2016 acht Veranstaltungen von seinen vierzig Fortbildungsaktivitäten an, die diesen Gesichtspunkten entsprechen: zwei für Rechtsanwälte und Richter und sechs zum Thema Korruptionsbekämpfung.

An fünf Fortbildungen im Bereich Korruptionsbekämpfung vertreten sich vier Länder mit je acht Teilnehmern: Bosnien und Herzegowina, Serbien, Ukraine und Ungarn. Die Themen sind: Führungstheorie, Menschenhandel, Amtskorruption, Ermittlung von Finanzdelikten sowie Rechtsprechung. Die Kurse fokussieren auf die Ermittlung und Bekämpfung der Korruptionsfälle innerhalb der Regierungsorganisationen.

Közzétette: admin  •   febr 26 : 10:37      


Die Internationale Polizeiakademie veranstaltete zwischen 14. und 18. Dezember 2015. den Spezialkurs “Women in Law Enforcement Leadership Training Program” mit Teilnehmern aus Georgien, Mazedonien, Serbien und Ungarn. Die Agenten der Bundesamt für Polizeiliche Ausbildungen der USA (FLETC) haben den Kurs gehalten, der mit einer Paneldiskussion abgeschlossen wurde, geführt vom ILEA-Direktor Herr John Terpinas und Brigadegeneral Dr. Ildikó Kincses, Leiterin der Hauptabteilung Verwaltungspolizei im Landespolizeipräsidium, Vorsitzender der Organisation Ungarischen Polizistinnen.

3.jpg
Oldal:  1 2 3 4 5 [6] 7 8 9